Samstag, 2. Januar 2010

Comic Propaganda

Guten Abend meine lieben Küken,
Im neuen Jahr geht es natürlich ohne Unterbrechung weiter wie bisher und so könnt ihr euch auf einen neuen Beitrag in unserer beliebten Kategorie "Absurde Comic-Propaganda im zweiten Weltkrieg" freuen.
Zu unseren Ausstellungsstücken:

Superhelden Comics

Hier will Superman uns weißmachen, dass man mit Kriegsanleihen Japanern Ohrfeigen verpassen kann, jedoch wurde weder ein Japaner mit den Anleihen mitgeliefert, noch wurde ein Dollar-Ohrfeigen Wechselkurs festgelegt. Keine sehr überzeugende Werbung.

Aufgrund der Schwächen seiner letzten Werbung hat Superman hier seine Freunde dazu geholt und wirbt dafür gegen Eintausch von Kriegsanleihen die drei Führer der Feindesländer mit Basebällen zu bewerfen. Mir stellt sich nur die Frage, würden Hitler, Mussolinie und der Japanische Kaiser nicht schon nach wenigen Bällen ihren Kopf aus dem gespannten Laken ziehen, weil sie keine Lust mehr haben, und dann nach Hause gehen? Immer noch nicht wirklich überzeugend.

Hier mal eine andere Vorgehensweise gegen den Gegner, außerdem sieht man sehr schön wie sich das gesamte Amerikanische Volk ein Supermankostüm angezogen hat, um einen Japaner mit alten Zeitungen anzugreifen.

Im gegensatz zu Superman betätigt sich Batman etwas praktischer und schaut kurz beim Krieg vorbei um eine neue Waffe abzugeben, mal wieder schick Asiatisch Essen zu gehen um dann erfrischt Zuhause wieder seine Millionen und Abermillionen zu verwalten, mit denen diese Waffe nicht bezahlt wurde.

Nun noch eine Lehre an alle, die es wagen Autorität zu hinterfragen:

Der Superschurke

Zu Licht gehört Schatten, zu groß gehört klein und zu all den fleißigen Superhelden gehört natürlich auch ein Schurke, der für alles schlechte in der Welt steht. Den berühmten

Gleich in seiner ersten Ausgabe wird auch das ganze Ausmaß seiner boshaftigkeit dargestellt, als er einen Fischer in seinem Boot attackiert.

Ein Jedermann als Held

Nicht zuletzt war es im Krieg aber auch wichtig zu zeigen wie jeder einzelne helfen konnte dem ganzen ein schnelleres Ende zu setzen

Aus der Reihe "Man" sehen wir hier die Alltagssituation eines jeden Mannes, neben einem Asiaten im Schlamm zu liegen und um sich zu schießen.

Sollte einem dann doch mal die Munition ausgehen muss man sich noch lange nicht geschlagen geben, sondern greift einfach auf etwas unkonventionellere Waffen zurück. Allerdings scheint Dynamite-Joe sich auch nicht davon aufhalten zu lassen wenn ihm der Krieg ausgeht, er stoppt erst wenn sein Dynamit alle ist und keinen Moment früher.

Trotzdem kämpfen natürlich weiterhin nur Menschen, die auch mal schwach werden können, wie dieser Strip beweist:

Wirklich, wirklich absurd

Zu letzt betrachten wir uns noch ein paar Strips und Cover bei denen man sich wirklich nur fragen kann, was die Autoren sich dabei gedacht haben, ganz gleich wie sehr man den Feind dämonisieren möchte.

Stalin und Hitler als dunkle Magier, die sich bekämpfen, und dass obwohl sie den größten Teil des Krieges verbündete waren?

Mit Gott hat man zumindest einen Superhelden, der wirklich unfehlbar ist, gerade deswegen stellt sich jedoch die Frage was Hitler geritten hat Jesus zu Kreuzigen.

Dieser Comic sieht auf den ersten Blick so aus, als gehöre er in eine andere Sektion dieses Artikels, man muss allerdings erwähnen, dass er erst 1992 erschienen ist. Dennoch, "Fight Da Power", besser spät als nie.

Und Ende

Bevor wir nun unseren kleinen Ausflug in die Geschichte beenden hier noch ein kleines Geheimnis

Also dann meine kleinen Küken, schlaft gut im neuen Jahr und bleibt euch treu. ;)

Kommentare:

Das Affenmonster hat gesagt…

Dieser böse Kaptain Nazi... wie er da den armen Fischerjungen aus dem Boot schleudert.
Sowas von gemein...

Ansonsten eine sehr schöne Reise in die Comic Proganda...sehr sehr schicki...

stellska hat gesagt…

einfach schubaaa....mehr davon!

Mister Johnson hat gesagt…

Auweia.
Schöne Sammlung.
Besonders wunderbar wie diese verdammten Kommunisten immer wieder den heldenhaften Dynamite Joe verfehlen.
Er steht im Kugelhagel und feuert Pfeile mit purem Dynamit. Besonders klug: Dynamit neben der Dynamitkiste anzünden.

moritz hat gesagt…

ich habe sehr gelacht!