Montag, 18. Januar 2010

Wunderbare Welt der Webcomics (WWW)


Hallo liebste Kipfelküken!

Ich nutze meine Freifläche im weltweiten Netz aus um euch einige meiner liebsten Wunderwerke der modernen, technologisierten Gesellschaft vorzustellen.

Das Erste aus einer Reihe meiner Lieblinge ist Octopus Pie.



Dieser Webcomic gezeichnet von Meredith Gran wird regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht und zwar nicht wie sonst üblich um eine "Seite" sondern um ein ganzes Kapitel.

Die Autorin möchte so verhindern, dass der Bezug zur Gesamtgeschichte verloren geht.
Die Zeichnungen sind digital erstellt und mit einigen Grautönen aufgewertet, die Figuren sind cartoonesque in ihrem Äußeren, die Witze nicht obszön und die Charaktere mit Tiefgang dargestellt.

Nun zur Geschichte:

Everest "Eve" Ning lebt zusammen mit ihrer dauerbekifften Wohnpartnerin Hanna in New York, Brooklyn.
Beide schlagen sich auf ihre Art durchs Leben: Eve, nervös und leicht reizbar aber immer auf der Suche nach Erfüllung arbeitet in einem Laden für alternative Lebensmittel. Dessen Chef Ollie zieht sie oft für schwere Aufgaben zur Rate, an denen er selbst verzweifelt.
Eve überarbeitet sich deswegen manchmal und von Zeit zu Zeit hat sie deswegen ein paar wirre Momente. Hier eine Anzeige die sie für ihren Laden in einem Anfall von Wirrsinn schuf:
Hanna hingegen verdient sich ihr Geld mit dem Backen von normalen und nicht so normalen Plätzchen:

Oft reiben sich die unterschiedlichen Charaktere aneinander und es entsteht Spannung. Sie betrinken sich, kotzen, verlieben und entlieben sich, streiten und vertragen sich wieder.

Ein wunderbares Abbild des Lebens mit Hochs und Tiefs, das jede Menge Witz und Charme aber auch sentimentale Momente zeigt.
Auch Figuren wie Ollie, Eves nervösen Chef oder Hannas polnischen Freund Marek tragen zum Charme des Comics bei.
Marek lehrt Eve gelassen zu sein und benutzt eine interessante Metapher:
"Sei wie die Ente. Für die Ente zählt nur das Brot."


Mit dieser interessanten Ansicht verlasse ich euch mit der Hoffnung euer Interesse geweckt zu haben für das Intercomicmedium.

Au Revoir,
Euer Mr. Johnson

Zuletzt ein klasse Spiel (wir müssen uns einfach mehr gegen die Natur zur Wehr setzen):

Link

Kommentare:

Affenmonster hat gesagt…

Aha... du hast mal behauptet die Hauptprotagonistin sehe mir ähnlich und sei mir auch a bissel ähnlich... weeste dis noch meine Liebe?
Kann man dis nich als Heft kaufen?
Ich mag es nich Sachen uf dem Monitor zu lesen... husch husch... erkundige dich für mich ... höhö

stellska hat gesagt…

Ich werde es mir mal zu Gemüte ziehen, wennn die Zeit es zulässt